(Fast) Wie Pizza

Du magst Pizza hauptsächlich wegen des leckeren Belages?

Dann solltest du unbedingt dieses Rezept testen!

Heute mal weder vegan, noch vegetarisch ... aber natürlich kannst Du alles immer auf Dich anpassen.

 

Irgendwann hatte ich mal tooootal Appetit auf Pizza, aber weder Lust auf so viele Kohlenhydrate, noch hatte ich Lust und Zeit, einen Teig für den Boden zu backen. Kurzum gab es eben "Pizza ohne Boden"!

Den Teig habe ich einfach durch Zucchinischeiben ersetzt, und diese genau so belegt wie man es beim Teig einer Pizza eben tut. Und heraus gekommen ist ein ganz schön leckeres Etwas :-)

 

Sooooo einfach geht's manchmal!

Zutaten:

Verwende ausschliesslich Zutaten in hoher Bio / „wie Bio“ Qualität!

 Zucchini  für ein Blech
 Tomatenmark

 aus dem Glas     

 Tomaten

 für ein Blech

 Thunfisch (aus der Dose, nachhaltiger Fang)  1-2 Dosen
 (rote) Zwiebel  für ein Blech
 Ananas  für ein Blech
 Mozzarella  2 Stück
Himalayasalz  zum Würzen nach Geschmack
 Oregano und andere Kräuter oder Gewürze   zum Würzen nach Geschmack

Zubereitung

Vorbereitung:

Ofen auf 175 Grad (Umluft) vorheizen.

Belege ein Backblech (bitte KEINS aus Aluminium!, ich habe es ungefettet genommen) gleichmässig mit dünn geschnittenen Zucchinischeiben (ca. 0,5cm).

 

Belag:

Und nun geht's weiter wie bei einer ganz "normalen" Pizza:

Die Scheiben gleichmässig mit Tomatenmark bestreichen, und würzen. Ich hab getrockneten/s Oregano und  Basilikum genommen und danach mit etwas Himalayasalz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle und ein wenig Kurkuma bestreut.

 

Danach kannst Du die Reihenfolge der Zutaten selbst aussuchen, wie Du es am liebsten magst.

Hier hab ich dann weiter gemacht mit Tomate, Thunfisch, rote Zwiebel (in dünne Ringe oder Spalten geschnitten) und Ananas.

Die Ananas wurde vorher in kleine Würfel geschnitten.

 

Backen 1:

Die "Pizza" backen, so dass die Dir angenehme Bissfestigkeit der Zucchini fast erreicht, und die Oberfläche leicht "krustig" ist.

 

Backen 2:

Alles mit dem (geriebenen) Mozzarella bestreuen, und kurz bei etwas höherer Temperatur (200 Grad) und nur Oberhitze goldgelb überbacken.

 

Tipp:

Bei den Tomaten ist es bei dieser Art "Pizza" einfacher, wenn Du nur den festen, fleischigen Teil verwendest,

da sonst das Ganze (so wie ich finde) etwas zu flüssig wird... 


Welche Zutaten und Geräte wir verwenden, findest Du HIER auf unserer Ideenliste!


Natürlich kannst Du auch hier wieder Deiner Phantasie freien Lauf lassen, und belegen oder würzen, was das Zeug hält ;-)

 

Guten Appetit! 

Bekommst Du schon alle Rezepte automatisch?