Weisser Smoothie

Hast Du schon mal etwas vom "Lubrikator" gehört?

Als ich diese Bezeichnung für einen Smoothie das erste Mal hörte, musste ich eher an einen Film in Richtung "Star Wars" oder so denken ;-) Ich find die Bezeichnung "Weisser Smoothie" irgendwie schöner, und benutze diesen Namen im Rezept hier.

 

Es gibt gefühlt tausende Varianten von diesen hellen cremigen Getränken.

Alle haben jedoch eine Sache gemeinsam: Es geht um gesunde Fette für unseren Stoffwechsel.

Zu den Grundzutaten gehören ursprünglich z.B. Kokosmus, Kokos- oder MCT-Öl, Weidebutter und rohe Eier.

 

Wenn Du die vegane Variante bevorzugst, dann bieten sich geschälte Hanfsamen, Nussmusse oder Avocado an.

 

Als ich zu Beginn von den rohen Eiern gehört habe, war ich mir gar nicht so sicher, dass das MEIN Smoothie wird... :-/

Nur, ich muss zugeben, ich habe ganz verschiedene Varianten getestet, und ich mag sie alle!

Zutaten:

Verwende ausschliesslich Zutaten in hoher Bio / „wie Bio“ Qualität!

 Kokosmilch (aus der Dose)

 100 ml

 Kokosmilch (Tetrapack) ,Hafermilch oder ein anderer Pflanzendrink

 100 ml

 Ei (alternativhelles Mandel- oder Nussmus)

 1

 Kokosmus  1 Essl.
 geschälte Hanfsamen  1 Essl.
 Erythrit (gemahlen) oder Honig  1-2 Teel.
 alternative Süsse: Banane  1/2
 Vanille, alternativ Tonkabohne  eine grosse Messerspitze

Zubereitung

Alle Zutaten in den Mixer, und mit kräftig Power so lange mixen, bis ein cremiger, homogener Smoothie entstanden ist.

Du kannst auch gut das Suppenprogramm vom Mixer für die warme Rohkost-Variante nutzen!

 

Zum Schluss alles in Gläser füllen, mit Kakaonibs garnieren, und kalt oder warm geniessen :-) 


Welche Zutaten und Geräte wir verwenden, findest Du HIER auf unserer Ideenliste!


Teste einfach verschiedene Zutaten, und Temperaturen aus.

Bestimmt findest Du beim Experimentieren schnell Deine Lieblingsmischung!

 

Guten Appetit! 

Bekommst Du schon alle Rezepte automatisch?